Person

Dr. iur.

Andy Ruzik

LL.M. (Austin), LL.M.oec. (Halle)

Lehrbeauftragter

Nicht verfügbar
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht

Adresse

Richter am Landgericht

Sprechstunde

nach Vereinbarung
 

Aufgabenbereiche

  • Lehrbeauftragter für den Bereich Privatrecht

Berufliche Stationen

  • Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht seit 2014

  • Richter in Aachen seit 2010 (ernannt am Landgericht Aachen 2012)

  • Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Zürich 2008-2010

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universtät Halle 2002-2006

Ausbildung

  • Master of Laws Program University of Texas at Austin (USA) 2012-2013 (LL.M.)
  • Promotion Universität Halle 2010
  • Referendariat in Mainz 2006-2008 (u.a. mit Stationen Deutscher Fußballbund e.V., Deutsche Bank AG und Anwaltskanzlei in Kapstadt/Südafrika; Zweites juristisches Staatsexamen)
  • Zusatzstudium Wirtschaftsrecht Universität Halle 1998-2004 (LL.M.oec.)
  • Studium der Rechtswissenschaften Universität Halle 1996-2001 (Erstes juristisches Staatsexamen)

    Abitur 1995

Veröffentlichungen (Stand: 19.12.2014)

A. Monografien

  1. Die Anwendung von Europarecht durch Schiedsgerichte, in: Christian Tietje/Gerhard Kraft/Rolf Sethe (Hrsg.), Arbeitspapiere aus dem Institut für Wirtschaftsrecht, Heft 17, August 2003, Halle (Saale)
  2. Finanzmarktintegration durch Insolvenzrechtsharmonisierung – Der europäische Rechtsrahmen für Abwicklungssysteme, Finanzsicherheiten und internationale Bankeninsolvenzen und seine Umsetzung in das deutsche Recht, 1.133 S., Baden-Baden 2010 (zugl. Diss. Halle 2010)

Rezension: Moritz Brinkmann, ZZP 125 (2012), 526-531

B. Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken

  1. Zum Streit über den Streik – Aufsichtsratsmandat und Gewerkschaftsführung im Arbeitskampf, in: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG) 2004, S. 455-459
  2. Drei, zwei, eins…endgültig meins? – Zur Entscheidung des BGH über das Bestehen eines Widerrufsrechts bei Online-Auktionen, in: Zeitschrift für das gesamte Schuldrecht (ZGS) 2005, S. 14-18
  3. Risikoerhöhung durch Risikobegrenzung? – Die Auswirkungen des § 1193 Abs. 2 S. 2 BGB n.F. auf die Zwangsvollstreckung aus der Grundschuld, in: Zeitschrift für das gesamte Insolvenzrecht (ZInsO) 2008, S. 1125-1133
  4. Bankenkrisen und –insolvenzen – Ein besonderes Phänomen, in: Zeitschrift für Bank und Kapitalmarktrecht (BKR) 2009, S. 133-141
  5. Die Richtlinie über die Sanierung und Liquidation von Kreditinstituten – Besonderheiten und Probleme des europäischen Bankeninsolvenzrechts, in: Österreichisches Recht der Wirtschaft (RdW) 2009/649, S. 623-630
  6. Fußballschiedsrichter und Sportgericht – Kooperationen und Spannungsfelder, in: Causa Sport (CaS) 2009, S. 315-331
  7. Der Erfüllungsgerichtsstand nach § 29 ZPO bei internationalen Flug­reisen in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2011, S. 2019-2022
  8. Kollisionsrechtliche und rechtsvergleichende Aspekte des Elternunterhalts, in: Höland/Sethe/Notarkammer Sachsen-Anhalt (Hrsg.), Schriften zum Notarrecht, Band 27 (Elternunterhalt), Baden-Baden 2011, S. 31-81 (gemeinsam mit Rolf Sethe)
  9. Prozesskosten als außergewöhnliche Belastungen nach § 33 EStG, in: Deutsches Steuerrecht (DStR) 2011, S. 2069-2075 (gemeinsam mit Jan F. Bron)
  10. Halbe Haftung, volle Kosten? – Die Ersatzpflicht für Sachverständigenkosten bei Mithaftung des Geschädigten, in: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) 2012, S. 264-267
  11. Vereinbarung der VOB/B ohne inhaltliche Abweichung im Sinne des § 310 I S. 3 BGB, in: Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht (NZBau) 2013, S. 265-169 (gemeinsam mit Jens C. Dammann)
  12. Europäisches Bankeninsolvenzrecht – effektiv nur im „Einzelfall“?, in: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ecolex) 2014, 142-144

C. Rezension

  1. Rezension: Manfred Obermüller, Insolvenzrecht in der Bankpraxis, 8. Aufl., Köln 2011, in: Monatsschrift für Deutsches Recht (MDR) 2011, Heft 14/R 17