Kapitalgesellschaftsrecht

 

Die Veranstaltung richtet sich an folgende Studiengänge: Master BWL, Master WIWI, Master Wirt.-Ing. (alle Fachrichtungen).

Vorlesung:

Die Vorlesung fand donnerstags von 16:30 bis 18:00 Uhr im H07 statt und wurde von Herrn Hon.-Prof. Dr. Terbrack gehalten.

Übung:

Die Übungen fanden dienstags von 14:30 bis 16:00 Uhr im H09 und mittwochs von 14:30 bis 16:00 Uhr im SG 23 statt. Sie wurden von meinen wissenschaftlichen Mitarbeiter/in Frau Oidtmann, Mag. iur. und Herrn Schultess, Mag. iur. durchgeführt.

Klausurtermine WS 2019/20:

2. Prüfungstermin: 24.03.2020

Das Ablegen von "Wiwi-Prüfungen der RWTH" an ausländischen Hochschulen ist durch die Fakultät nicht gewünscht, da nicht garantiert werden kann, dass die Prüfungen unter den gleichen Bedingungen abgelegt werden wie an der RWTH.

Inhalt:

In dieser Lehrveranstaltung werden die folgenden Fragen angesprochen: Welche Gestaltungsformen kommen überhaupt in Betracht? Was sind deren Vor- und Nachteile? Wie viel Eigenkapital ist erforderlich? Wer kann die Gesellschaft vertreten? Wie kann die Gesellschaft auf veränderte Verhältnisse reagieren? Welche Folgen treten ein, wenn das Unternehmen schief läuft? Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Erörterung der in der Praxis bedeutsamsten Rechtsform, namentlich der GmbH. Darüber hinaus wird auch ausführlich auf das Recht der AG eingegangen. Im Überblick werden zudem die Gestaltungsformen der GbR, der OHG und der KG vorgestellt. Die Lehrveranstaltung wendet sich an alle, die einen Sprung in die Selbständigkeit nicht ausschließen, aber auch an solche, die in einer Gesellschaft eine führende Rolle einnehmen wollen als Prokurist, Geschäftsführer einer GmbH oder Vorstand einer AG. Die in der Vorlesung vermittelten Inhalte werden in den Übungen anhand konkreter Beispielsfälle angewandt und vertieft.

Lernziele:

Für viele betriebswirtschaftliche Entscheidungen ist die Wahl der passenden Unternehmensform von zentraler Bedeutung. Die Studierenden sollen wissen, zwischen welchen Möglichkeiten Wahlrechte bestehen. Ob sie Kapitaleigner sind oder die Rolle im mittleren Management bzw. an der Unternehmensspitze wahrnehmen, in jedem Fall ist es bedeutsam zu wissen, welche Aufgaben und Kompetenzen, Rechte und Pflichten damit verbunden sind. Durch die Anerkennung ausländischer Gesellschaftsformen in Deutschland haben sich die Wahlmöglichkeiten beträchtlich erweitert.

Literatur:

Hier finden Sie eine Liste der empfohlenen Literatur für die Veranstaltung Kapitalgesellschaftsrecht.

Ergebnisse vergangener Semester:

1. Termin WS 2018/2019 2. Termin WS 2018/2019
1. Termin WS 2017/2018 2. Termin WS 2017/2018
1. Termin WS 2016/2017 2. Termin WS 2016/2017
1. Termin WS 2015/2016 2. Termin WS 2015/2016
1. Termin WS 2014/2015 2. Termin WS 2014/2015
1. Termin WS 2013/2014 2. Termin WS 2013/2014
1. Termin WS 2012/2013 2. Termin WS 2012/2013